Tag Archives: spanien

From Barcelona with Love: Parc Creueta

auslandspraktikum-curso-reisejournalismus-barcelona-cover-august14Barcelona is full of wonderful surprises – it is up to the smart traveller to veer off the beaten track and discover what this city has to offer. The Parc Creueta del Coll is located near the Parc Guel, however this park has a strictly ‘local’ atmosphere, and is most definitely off the tourist track. It is not easy to find from the main road or the metro station as it is not signposted. Those intending on visiting should bring a map. Once you have made the trek up the hilly streets, a dip in the refreshing splash pool will make the journey worth the while! The park is located in a crater that emerged from years of quarrying in the area. It is this natural beauty that gives the park its charm. Visitors are able to climb to the top of the stairs and take in the views of the city. The main attraction to the park however, is the refreshing splash pool. For visitors who want somewhere quaint to cool down on hot days, the Parc Creueta will provide a refreshing change of scenery. A trip to Parc Creueta is a treat for those in search of a relaxing an afternoon, mixing with local Barcelonans.

Team Curso/CTR Barcelona
view book sample

The student friendly guide to Barcelona: Barceloneta Beach

auslandspraktikum-curso-reisejournalismus-barcelona-cover-aug14Barceloneta (Little Barcelona) is the traditional sailors’ and fishermen’s quarter in Ciutat Vella (Old City). After the Olympic Games in 1992, Barcelona opened up to the sea and completely renovated its beaches. The astoundingly beautiful Mediterranean Sea is one of Barcelona’s best features. You can stroll along the boardwalk, go for a cooling swim or simply breathe in the fresh sea air whilst relaxing in the sun. The neighbourhood slightly loses its maritime atmosphere, particularly in the summer months, but it remains a great place to eat, drink and people watch! The seafront is lined with lots of restaurants serving the freshest local fish specialties. Due to its close proximity to the city centre, it’s no surprise that it’s the busiest beach of them all, but it’s still easy to find a good spot close to the water. It can be overrun with relentless vendors shouting ‘mojitos!’, ‘massages!’, ‘beer!’ and selling strange rugs. Apart from that, it’s the perfect place to escape from the La Rambla hoards and to cool yourself down in the refreshing Mediterranean Sea.

Team Curso/CTR Barcelona
view book sample

Pase Lo Bien En Madrid: Madrid’s Green Secret

PaseLoBienEnMadrid-coverJust a short walk away from the Alonso Martínez Metro Station lies the Museo del Romanticismo (National Museum of Romanticism). From the front it looks like a normal art museum; however don’t judge a book by its cover, inside the Museum hosts its own little secret. It has a secluded garden café that transports you a world away from the hustle and bustle of city life, with only the sounds of the fountain centrepiece and the relaxed conversations of the locals to keep you company. With regal chandeliers inside and a picturesque garden setting outside it just oozes a charmingly sophisticated atmosphere for all to enjoy, especially with a glass of wine from 3€, or even with one of their affordable Breakfast or Lunch offers with prices ranging from 2.50€ to 12.50€.

This idyllic scene provided by the garden café is definitely something worth visited if you are looking for the romanticstyle havens of Madrid, or even a quaint place to visit with friends and family.

Team Curso/CTR Madrid
view sample

Madrid En Una Maleta

madrid-cover-2014-cursoMadrid has a greater diversity of independent shops, street markets and high-end boutiques than any other city in Spain, so it is definitely worth going shopping here. Begin your shopping excursion by arriving nice and early at Chueca Metro station for breakfast or brunch at one of the many cafes in the lively and buzzing Plaza Chueca. Take in the laid-back Madrileñian lifestyle as you sip on your milky cortado coffee, as you will see a distinct variety of people pass by. Breakfast over, take a leisurely walk along one of Madrid’s side streets to Calle De Hortaleza, taking in the pretty balcony gardens. Once on Calle De Hortaleza, begin your shopping by exploring traditional and vintage stores. As you walk closer to Gran Via – the main shopping strip, you will find a shift towards more modern and wellknown names such as MAC, The Body Shop and H&M.
You may notice there are many shoe shops; and as you can tell, walking is popular in Madrid so a good stylish pair of shoes is a must-buy. In particularly, espadrilles! They are probably Madrid’s greatest fashion accessory…. after the fan, of course! Before heading straight to the stores that we all know and love, explore the other local stores first, as you are guaranteed a bargain. Don’t forget that between 3pm and 5pm, certain local stores are likely to close for siesta. This is a great time to take a break at a bar or restaurant to try something new to eat. Madrid has more bars and restaurants than any other city in Spain, so cool down with a local drink. A personal recommendation is the thirst quenching Tinto de Verano or a refreshing mojito! As you draw closer to Gran Via, it will get busier and you will certainly be stopped by some interesting and friendly people, letting you know where you can go to eat. Once you arrive at Gran Via, the decision is yours as to which direction to go; each turn is like going down a rabbit hole of surprises.

Team Curso/CTR Madrid 2014
find out more

Viva Los Madrileños

curso_reisejournalismus_praktikum_sprachreise_madrid_2014Madrid hat vielen bedeutenden Charakteren in Vergangenheit und Gegenwart enorme Inspiration in Bereichen wie der Kunst, dem Kino, Sport und Politik gegeben. Die Kreativität der Akteure ist heute in den zentralen Stadtteilen der spanischen Hauptstadt präsent. Auch während der Curso/CTR Projekte Reisejournalismus und Spanisch dient uns die große Vergangenheit Madrids immer wieder als hervorragende Quelle der Inspiration. Im Rahmen der Recherche für das Projekt-Buch können unsere Studierenden in Madrid den Spuren der zahlreichen berühmten Persönlichkeiten in der Hauptstadt folgen. Dem kreativen Flair im pulsierenden Madrid folgen. Den ökonomischen Problemen Spaniens zum Trotz ist Madrid eine kreative Besonderheit und Schönheit in Europa geblieben und entwickelt sich jeden Tag weiter. Berühmte Menschen, die tatsächlich in der Stadt geboren wurden, sind gar nicht so zahlreich. Madrid war immer ein Anziehungspunkt für Kreative aus aller Welt. Aber auch geborene Madrileños drücken der Stadt ihren Stempel auf.

Miguel de Cervantes war während des Goldenen Zeitalters der Kultur im sechzehnten und frühen siebzehnten Jahrhundert einer der produktivsten und kreativsten spanischen Schriftsteller. Er wurde eine halbe Autostunde von Madrid entfernt in der alten Hauptstadt Toledo geboren. Wir verdanken ihm zahlreiche Theaterstücke und Gedichte von denen sein wohl berühmtestes Buch Don Quijote de la Mancha, das als erster moderner Roman gilt, noch heute als ultimatives Meisterwerk bewundert wird.

Luis Buñuel war Salvador Dali freundschaftlich sowie künstlerisch eng verbunden. Er war ein besonders kreativer Filmregisseur des zwanzigsten Jahrhunderts. Ursprünglich inspiriert von Dalis surrealistischen Werken schuf Buñuel zahlreichen Surrealismus in bewegten Bildern. Im Laufe seiner Karriere kamen eine Vielzahl von Filmen aus verschiedenen künstlerischen Bereichen hinzu; darunter bedeutende Werke wie Viridiana, Belle de Jour, und Le
Fantôme de la Liberté.

Penelope Cruz ist die wohl bekannteste Leinwandschönheit Spaniens, geboren in Madrid. Hier begann ihre Karriere im Alter von sechzehn Jahren die sie bis nach Hollywood führte. Sie blieb ihrer wundervollen Heimatstadt sehr verbunden.

Redaktion Curso/CTR Madrid-Projekte

Aktuelles zu den Praktikumsprogrammen Reisejournalismus und Spanisch in Madrid

spotted: Barcelona

cover_back_travel_writing_curso_ctr_barcelonaBarcelona contributes to the international arts scene not only in a physical sense with its galleries, vibrant architecture and lively entertainment, but also more timelessly via the film industry. The city has featured in many films and Barcelona’s history and energy have preserved it as a place of intrigue for film directors.

The centrality of Barcelona in the Spanish Civil War prompted Ken Loach to reference the city in Land and Freedom (1995), a film about the involvement of a Liverpudlian socialist in the POUM militia to combat fascism. One of the most recognisable scenes is the factionalist battle fought among the left along Las Ramblas.

¡Gaudeix! All of our love, The spotted Barcelona Team
Curso/CTR Barcelona

view sample

Impression Spanisch und Reisejournalismus in Madrid

curso_eg_travel_writing_spanisch_madridMadrid scheint im April nur ein bisschen loco. Zur Zeit des Curso/CTR Live Projektes in Madrid im Sommer sieht es etwas anders aus: hoher loco Faktor. Wir freuen uns auf das Reisejournalismus Projekt! Redaktion Curso/CTR

madrid.es

curso24_student_girl_madridWenn Sie meinen Madrid sei die biedere große Schwester von Barcelona oder vielleicht die triste Tante von Ibiza, dann liegen komplett daneben. Mit einer Bevölkerung von 3,3 Millionen Menschen ist Madrid nicht nur die bevölkerungsreichste Stadt der iberischen Halbinsel, sondern liegt auch im Zentrum Spaniens und ist wirklich das wörtliche und symbolische Zentrum des Landes geworden. Madrid hat kein einzelnes großartige Bauwerk um es zu repräsentieren wie den Eiffelturm oder das Kolosseum, wo jedem im ersten Augenblick klar ist von welcher Stadt die Rede ist. Die spanische Hauptstadt aber hat viel mehr zu bieten als ein Symbol und wenn man dazu bereit ist kann man komplett eintauchen in das was diese schöne Stadt zu bieten hat. Madrid ist laut, wild, schnell, voll, geschäftig, traditionsbewusst und schläft nie.

Enthusiasten spanischer Küche und Lebensmittel werden von der Vielfalt der Speisen begeistert sein. Außerdem ist das Preiseniveau in den meisten Supermärkten nach wie vor allgemein niedrig und das gibt unseren Reisejournalismus Studenten viele Gelegenheiten etwas mehr zu probieren. Mögen Sie Tapas? Erkunden Sie gern Märkte mit frischem Gemüse, Obst und anderen Köstlichkeiten aus Spanien? Begeistert von süßen Leckereien? Wenn Ihre Antworten ja sind, dann hat Madrid etwas für Sie. Trainieren Sie Ihre Augen und Ihren Magen, in Madrid wartet ein kulinarisches Fest des Lebens auf Sie.
mehr… Redaktion Curso/CTR Madrid

 

Madrid als Reisejournalist erleben und Spanisch lernen

Das Curso/CTR Praktikumsprogramm Spanisch und Reisejournalismus in Madrid zielt auf die Verbesserung der reisejournalistischen Fachkenntnisse, der Spanischkenntnisse und der Erweiterung von interkulturellen Kompetenzen unserer Praktikanten ab. Zum Abschluss eines Projektes entsteht ein Stadtmagazin, ein Ergebnis auf das die Praktikanten stolz sein können. Unsere Absolventen seit 2007 arbeiten in Online- und Print Redaktionen, für Travel Organisationen, News Agencies oder auch für die CTR Projekte in Europa. Die Praktikanten erhalten ein Zeugnis und können das Magazin als Arbeitsprobe verwenden.curso_reisejournalismus_madrid

Die Praktikanten schreiben und layouten unter Anleitung von lokalen Journalisten, Layoutern, Projektmanagern und Sprachlehrern aus Madrid ein Stadtmagazin, verbessern ihre Spanischkenntnisse und verbessern ihre Kompetenzen in interkultureller Kommunikation.

Die Aufgabe der Praktikanten in Madrid ist die Recherche und das Verfassen von Artikeln für das CTR Stadtmagazins, unter Anleitung von lokalen Journalisten und Layoutern aus Spanien. Wichtiger Projektbestandteil ist die Ausbildung und Schulung der Praktikanten im Rahmen von fachbezogenen Reisejournalismus/Schreib-Workshops mit erfahrenen Journalisten, Projektmanagern und Layoutern (Arbeitssprache Englisch). Zur Unterstützung beim korrekten Schreiben in der Fremdsprache steht uns die Curso/CTR Proofreaderin zur Verfügung. Ergänzt werden die Seminare mit projektbezogenem Spanisch-Sprachunterricht, auch zur Unterstützung bei der Recherche. Als begleitete Recherche werden insbesondere in den ersten Projektphasen auch projektbezogene Besuche, projektbezogene Exkursionen sowie Interviewgelegenheiten mit bestimmten Ansprechpartnern aus Kultur und Wirtschaft einbezogen. Darüber hinaus ist auch die Mitarbeit beim Layout und den Fotos mit Unterstützung durch den lokalen Designer ein Betätigungsfeld. Schließlich wir die Projektarbeit durch die Mitarbeit beim professionellen E-Book Publishing abgerundet.
curso_spanisch_reisejournalismus_group_madridKostproben einiger Magazine aus den Vorjahren finden Sie bei Auslandspraktikum Reisejournalismus. Weitere Informationen zu den Programmen in diesem Kalenderjahr senden wir Ihnen gern unverbindlich für Sie zu.

Als Voraussetzung um in die Team Auswahl zu kommen sind die Freude am Recherchieren, Schreiben und an interkultureller Kommunikation unbedingt notwendig. Ordentliche Englischkenntnisse sind darüber hinaus erforderlich.
Redaktion Curso/CTR

Madrid CityTravelReview

It would be fair to say that the people of Madrid are friendly and most will welcome outsiders with open arms. It is not uncommon for a local to stop on the street to help a tourist find a location or for a waiter to recommend a great bar or nightclub for you to try after your meal. Of course, like with any large capital city, you should still be wary of yourself and your belongings; Madrid is fast approaching number one in Europe for pickpocketing. In general, though, if you try to understand them and maybe charm them with your limited Spanish, a madrileño could become a very good friend. Their siesta/fiesta attitude might surprise you when you discover much of this great city’s history that is enveloped in fighting and political unrest.

view sample
download travel guide
CTR Travel Writing Team Madrid 2012