Tag Archives: schottland

Edinburgh April 2017

cover-ctr-curso-reisejournalismus-auslandspraktikum-edinburgh-2017

Fun, new friends, history, whisky, castles, pubs, tours, live music, fantastic views – oh my! Where completely strangers become friends with a glass of whiskey in hand – this is CTR in Edinburgh.

Not even the Scottish weather pranks could hide the unique charm of Edinburgh – rustic bookshops, mystic closes and lovely shops make the citys beauty! Exploring the beautiful city in great company – Edinburgh, you’ve stolen my heart!

This once in a lifetime experience helped me fall in love with the beautiful city of Edinburgh while making new friends along the way. There is a distinctive feeling you have while walking through Edinburgh: It’s the mixture of living, breathing history and the culturally open mindset of the people today that is different from any other city in Europe.

It’s not hard to fall in love with Edinburgh. The unique atmosphere in the pubs, the vitality everywhere, the beautiful landscapes and all the great people you are surrounded by made me feel like home!

What a positive experience: getting to know a beautiful city together with amazing people! I came, saw, and fell in love with this city and its warm citizen. Can´t wait to see you again, Edinburgh!

To fell in love with a foreign city in a few days and discover it with a group of other girls, who became real friends, was an exciting experience, which I don’t regret.

Team CTR/Curso, Edinburgh April 2017

view sample

 

Edinburgh City Travel Guide: Every Day is Christmas

ctr-curso-eg-edinburgh-the-beauty-of-the-north-erfahrungsbericht-weihnachtenHow about some Christmas shopping at Easter or in summer? In Edinburgh, you can choose between several Christmas shops that are open all year round. Forget about the shops that only sell glittering bubbles or twinkling Christmas tree lights. In The Christmas Shop at Grassmarket you will find laugh-out-loud presents for Christmas. If you fancy unusual Christmas cards, you might decide on “Jingle Bells, Santa smells” or a card with ten jokes about reindeers. The shop also offers a biscuit cutter with Queen Elizabeth’s profile. Or a Christmas pudding box with lipgloss inside.

If this is not festive enough, you’d better choose Ye Olde Christmas Shoppe on the Royal Mile. You’ll find everything you need for a truly Scottish Christmas. For example a CD with bagpipes Christmas music. Or tartan Christmas tree decorations such as hearts, stars or trees – or even bagpipers and sheep. If you like more cheesy Christmas stuff, there are also bubbles with Santa sitting on a train or – very classic – former British monarchs such as Queen Victoria to embellish your tree. In case you usually cry tears of joy on Christmas, you can buy ahead Santa tissues.

text and photo Sabrina Wendling
The team of city travel review, December 2014
find out more

ctr-curso-eg-edinburgh-the-beauty-of-the-north-erfahrungsberichte-gruppenfoto

Wintermärchen

erfahrungen-curso-eg-ctr-auslandspraktikum-reisejournalismus-edinburgh-winterEin kalter Wind und four seasons in one day, das ist die Wettermeldung zum Reisejournalismus Winter-Programm in Edinburgh. Dennoch, auch zur aktuellen Jahreszeit, ist das Erlebnis Edinburgh einfach einzigartig. Wir fangen die Sonnenstrahlen ein wenn es sie denn täglich gibt und nutzen die Zeit für die outdoor Recherchen. Das ist ein Muss denn die Stadt ist so reich an Geschichte. Wir hatten Glück: die Winter-Sonne verwöhnte uns während der Exkursionen nach Arthurs Seat und Cramond. Nach Sonnenuntergang ist die winterliche Beleuchtung eine ganz besonders willkommene Abwechslung. Selbst bei kühlem Wind und Wetter wird uns dabei ganz warm ums Herz.
Team Citytravelreview / Curso

curso-ctr-praktikum-travel-writing-erfahrungen-edinburgh-winter

curso-eg-ctr-praktikum-travel-writing-erfahrung-edinburgh-winter

erfahrungen-curso-ctr-auslandspraktikum-reisejournalismus-edinburgh-winter

erfahrungen-curso-ctr-praktikum-travel-writing-edinburgh-winter

Curso CTR auf Entdeckungsreise

This slideshow requires JavaScript.

Kostproben einiger Magazine aus den Vorjahren finden Sie bei Auslandspraktikum Reisejournalismus. Redaktion Curso/CTR

 

Curso CTR Projekte/Travel Writing Team

curso_reisejournalismus_barcelonaberlinedinburghmadridlyonLiebe Leser, im April besetzen Curso/CTR die noch verbliebenen Plätze für die Projektteams in Madrid, Barcelona, Lyon, Edinburgh und Berlin. Die Praktikumsprogramme im Bereich Reisejournalismus finden im Sommer 2013 statt und sind offen für Bewerber jeder Nationalität.

Wegen der Beleibtheit der Projekte öffnen die Bewerbungsprozesse für die Projekte in 2014 ebenfalls bereits in diesem Sommer. Allen Bewerbern für 2014 garantieren wir in diesem Sommer eine Programmgebühr in unveränderter Höhe auch für 2014. Ab Herbst gibt es eine Wahrscheinlichkeit dass die Programmgebühr für die 2014er Projekte moderat ansteigen muss. Die team member unserer Projektteams haben ganz verschiedene professionell Hintergründe; alle sind aber Studenten, Absolventen oder junge Menschen die sich die Zeit nehmen für ein Reisejournalismus Abenteuer in einer tollen Stadt. Manche sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung, andere nehmen eine Auszeit von ihrer Tätigkeit um etwas besonders schönes zu erleben.

Wenn Sie sich für eines dieser Projekte bewerben möchten, so lassen Sie uns das bitte per eMail info(at)curso24.de wissen, wir senden Ihnen sämtliche Projektinformationen und Sie können entscheiden, ob die Reisejournalismus Projekte das richtige für Sie sind. Die Plätze für alle unsere Projekte sind immer begrenzt, bei echtem Interesse kann eine zeitlich frühe Bewerbung kein Fehler sein.

Jedes Jahr arbeiten wir mit einem team das Lust hat auf das interkulturelle Projekterlebnis und die Zusammenarbeit mit lokalen Journalisten, Layoutern und Projektmanagern im Ausland. Wir suchen team member die volle Motivation aufbringen können für die Ausbildung in einem professionellen, lustigen team und die Weiterentwicklung eigener Qualifikationen im fachlichen, sprachlichen und interkulturellen Bereich. Das Ziel der Projekte ist die Erstellung eines Online-Reisemagazins für junge Menschen die Madrid, Barcelona, Lyon, Edinburgh oder Berlin das erste Mal besuchen. Die team member verpflichten sich bei den Schreib-Workshops mit den lokalen Journalisten dabei zu sein und die Termine des sprachlichen Schwerpunktes (in Madrid, Berlin, Lyon) sowie die culture meetings wahrzunehmen (Barcelona, Edinburgh). Ergänzt werden die Schwerpunkte mit visits zur Unterstützung bei der Recherche und den Layout meetings für team member mit entsprechendem Schwerpunkt. Neben den üblichen Sehenswürdigkeiten muss die Stadt als Reisejournalist wirklich entdeckt werden.

Viele team member sind bachelor oder master Studenten, andere nehmen eine kurze Auszeit oder füllen ein zeitliches gap vor oder nach dem Abi / dem Studium. Alle haben eines gemeinsam, sie leisten eine tolle Arbeit um ein schönes wertvolles Ergebnis in Form des Reisemagazins zu erreichen sowie die sprachlichen und interkulturellen Qualifikationen zu stärken.

Unsere Absolventen nehmen frische Projekterfahrung im Ausland auf und setzen diese Qualifikationen beruflich in Redaktionen, im Design, der Fotografie oder auch in der Modebranche ein.

Redaktion Curso/CTR

Edinburgh Travel Guide

curso_reisejournalismus_edinburgh_märz2013_coverimageOnce upon a time high up north there is a place called Edinburgh. This city has been the capital of Scotland since 1437. Dùn Èideann, which means Edinburgh in Gaelic, is divided into old and new town, wherein the older part only consists of two streets. Although it is not very known everywhere it is one of the most incredible and beautiful places all over the world. Edinburgh is the second biggest city in Scotland with about 486.000 inhabitants and one particularly dog. By the way: My name is Bobby and I’m going to guide you to extraordinary places. Furthermore there are plenty of interesting stories which are worth mentioning. The famous dark side of my home city is nothing for me but be surprised…Let’s get it started!
Team CTR Edinburgh March 2013

edinburgh.sco

curso24_team_lyon_2012_1Any observant traveler wandering through Edinburgh will notice that it is a city built wholly upon the past. The very streets you walk on are built over the cobblestones and closes of yesteryear, and museums and storefronts continue to honor personages and parables that have been kept in mind for generations.

curso_reisejournalismus_2013_edinburgh_arthurs_seatHistory cannot be separated or extracted from an action taken today—the smallest deed done will leave a mark on this permeable place, an impression
that will be incorporated into the story of Edinburgh told tomorrow. Here are stories of individuals who have left their own marks on Edinburgh. Whether they were real or fantasy is of no consequence—they were no passing fancy. You, the traveler, see and feel the weight of their actions, today; perhaps someone here will remember you someday…
Edinburgh’s Characters – Real Life and Myth
Team Curso/CTR Edinburgh

Vintage-Paradies: Armstrong’s

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERAAuf der Suche nach außergewöhnlicher Kleidung von klassisch-viktorianisch bis retro-ausgeflippt und alles dazwischen, was nicht Mainstream ist? Keine Lust mehr auf die überfüllten Textildiscounter und nicht das Geld für unbezahlbare Boutiquen? Schnäppchenjäger, an Mode interessiert und Fan des individuellen Looks? Das Zauberwort heißt: Vintage Stores! Die Hauptstadt Schottlands ist das Mecca für Vintagemode und so bieten einige lokale Second-Hand-Shops ein einzigartiges Einkaufserlebnis – ins Besondere das Vintage-Paradies namens „Armstrong and Sons“.

Zwischen all den Pubs und Cafés im Grassmarket liegt der Vintage-Laden Armstrong’s, den es schon seit 1840 gibt und welcher unter Studenten, Modefreaks und Touristen zum beliebtesten Second-Hand-Shop Edinburghs zählt. Tritt man durch die Tür, reist man in der Zeit zurück. Spitze, Seide, Blumenmuster hier, Glitzer, Federn, Fell und Leder da. Die Kunden stöbern staunend in den Regalen und schlängeln zwischen den Kleiderstangen hin und her, denn das Angebot ist unglaublich groß: Kleidung vom 20er Jahre Glamour bis zu den unkonventionellen 70ern, viktorianische Kleider und Blusen, 50er Jahre Ballkleider, Röcke in allen Farben, schicke Herrenanzüge, traditionelle Schottenröcke, warme Pelzmäntel, coole Militär- und Lederjacken, vintage Jeansjacken, retro T-Shirts, Schnürschuhe und Cowboy-Stiefel, antike Ledertaschen und Schmuck, diverse Hüte, Tücher, Schals, Damenhandschuhe und schließlich moderne Kostüme, Perücken, Masken und Brillen für Verkleidungsparties. Der Laden ist so beliebt, weil man nicht nur Klamotten der besten Styles, sondern auch für den besten Preis finden kann. Die Atmosphäre im Armstrong’s gleicht der einer Schatzsuche. …mehr

Redaktion Curso/CTR Layla Ayobi

Curso Reisejournalismus Edinburgh: Tea Time im Lovecrumbs!

curso_reisejournalismus_edinburgh_1 Ein antiker Kleiderschrank und Regale gefüllt mit hausgemachtem Gebäck und reich verziehrten Torten! Ein Traum? Nein, willkommen im Lovecrumbs, dem Cake & Coffee Shop mit der unkonventionellen Einrichtung, einer gemütlichen Atmosphäre und köstlichen Kuchen auf der Speisekarte.

Im West Port (Nummer 155), zwischen Grassmarket und der Lothian Road gelegen, scheint das von außen schwarze Café eher unscheinbar und um so überraschter waren wir, als wir den `Torten-Schrank´ im Schaufenster erblickten. Wenn man den Laden betritt, sieht man wie beliebt das Lovecrumbs ist. Vorne sitzen sich einige Studierende gegenüber und führen eine angeregte
Unterhaltung während sie aus bunt zusammengewürfeltem Porzellan Kuchen essen. Weiter hinten sitzt ein Paar an einem alten Klavier statt einem Tisch und trinkt Tee. Wir durften auf einer alten Bank und einem bequemen Gartenstuhl Platz nehmen und auch unser Tisch war ein Musikinstrument, die Trommel eines Schlagzeugs – einfallsreich! All die unterschiedlichen Möbelstücke im Antiklook und das Geschirr wurden von Freunden, Nachbarn und Kunden an das skurrile Café gespendet und tragen zu der einzigartigen Stimmung bei.

..mehr Tea Timecurso_reisejournalismus_edinburgh_2

Redaktion Curso24, Layla Ayobi

Edinburgh mini: The best place in town

curso24_ctr_edinburgh_mini_coverBefore sunset in Edinburgh you can see a lot of people walking up the hill to the east of the New Town called Calton Hill. Photographers carrying their tripods, couples with cheese and wine, people bemused about when the so called Blue Hour starts, Calton Hill is a good tip from insiders, and probably the best place in town.

The Blue Hour begins when the sun starts setting and the city changes its light from day to night. If you follow Princes Street going east you get straight to the entrance of the Calton Hill public park and there`s no way you can miss it. Then you can choose to take the direct way by climbing just a few steps, or if you`d like to go for a walk you can take the Hume Walk which leads you around the hill and offers very picturesque views in every direction. The panoramic views from Calton Hill have astonished and inspired visitors for centuries. Landmarks of Edinburgh can be seen from a bird’s eye view: Arthur’s Seat with the cliffs behind Holyrood Palace and the Parliament, Leith and the Firth of Forth, Princes Street in its New Town grid and the Royal Mile climbing up towards the Castle. The skyline of the New Town in front of Arthur`s Seat is seen on the left, while on the right side the view swivels to the port and the Firth of Forth.
find out more
CTR Travel Writing Team Edinburgh 2012
Kathrin Lotholz and image by Miriam Steimer